Textile Schutzausrüstung anstatt Flugzeug-Bauteile

Memmingen, 1. April 2020 – Der internationale Luftfahrt Zulieferer ACM Aerospace in Memmingen stellt teilweise seine Produktion von Flugzeug- und Helikopter Bauteilen auf textile Schutzausrüstung um, zur Bekämpfung der Corona-Virus Pandemie. Nach der Prototypen-Fertigung von Schutzkitteln und Mund-Nasen-Schutz Masken, sind erste Aufträge bereits eingegangen und die Produktion angelaufen.

Was vor wenigen Wochen noch kaum für möglich gehalten wurde, ist heute knallharte Realität. Der mittelständische, internationale Luftfahrt-Zulieferer ACM Aerospace, fertigt, entwickelt und zertifiziert normalerweise jährlich über 120.000 Flugzeug- und Helikopterbauteile. Aktuell werden in den Hallen des Unternehmens am Standort in Memmingen jedoch auch textile Schutzausrüstung hergestellt.

Das Know-How von textilen Materialien ist bei ACM Aerospace produktbedingt bereits vorhanden. Dank der vorhandenen Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung sowie in Kooperation mit einer Klinik im süddeutschen Raum, konnte innert kürzester Zeit Prototypen von Schutzkitteln sowie auch einer Mund-Nasen-Schutz Maske (MNS) hergestellt werden.

„Die ersten Schutzkittel werden bereits in Serien produziert. Wir sind zuversichtlich diese bereits in wenigen Tagen an die ersten Auftraggeber ausliefern zu können.“, so Roger Hohl, Managing Director von ACM Aerospace. Der internationale Luftfahrt Zulieferer verzeichnet aktuelle eine hohe Nachfrage nach den Produkten. „Wir bekommen Anfragen einerseits aus der Privatwirtschaft von beispielsweise Lebensmittelproduzente, aber auch von Kliniken sowie von staatlicher Seite aus den verschiedenen Ministerien im In- und Ausland“, so der Managing Director von ACM Aerospace, Roger Hohl, weiter.

Zum Selbstkostenpreis
Die Welt hat Husten: Die Corona-Virus Pandemie ist zu einer ernsthaften, globalen Bedrohung herangewachsen. Dies gilt nicht nur für den Mensch, sondern auch für die Wirtschaft. Deshalb ist es der ACM Aerospace als internationaler Luftfahrt Zulieferer ein Anliegen die Schutzausrüstung zum Selbstkostenpreis zu fertigen.

Neueste Artikel.

Der erste fühlende Sitzbezug

Memmingen, 2. April 2019 – Die Aircraft Cabin Modification GmbH (ACM) wartet mit einer weiteren Weltneuheit auf. Der Kabinen-Interieur-Spezialist hat einen mit Sensoren bestückten Sitzbezug entwickelt, der den Passagieren eine

Weiterlesen »

Kontakt.

Aircraft Cabin Modification Logo

Kontakt.

Aircraft Cabin Modification Logo

Anfrage.

Leitung Finanzen & Controlling (M/W/D)

Tätigkeitsbeschreibung / Aufgaben

Erforderliche Kenntnisse / Fertigkeiten / Voraussetzungen

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Lohn- oder Gehaltsvorstellung an careers@acm-aerospace.com

Aircraft Cabin Modification Logo

Newsletter.